Danielle Spera: "Ich habe gelernt, Geduld zu haben" [premium]

"Einen klaren Weg zu finden war für mich ganz wichtig", sagt Danielle Spera. Die Direktorin des Jüdischen Museums ist vergangene Woche 60 Jahre alt geworden. Sich bei ihren wichtigen Lebensentscheidungen nicht von ihrem Vater dreinreden zu lassen war für sie ein entscheidender Schritt. Heute fällt es ihr nicht mehr schwer, sich Autoritäten zu widersetzen....

11 Veröffentlicht von - DiePresse.com - Leben - 2017.08.13. 12:11
Share |